Neues Pfadihus Holzgasse Horgen - Bilder - Pläne

Impressionen rund ums Pfadihus Holzgasse Horgen

 

Pfadihus Holzgasse - Neu in Betrieb seit 2016

2016: 

  • 16. April 2016: Einweihung neues Pfadi- und Freizeithaus Holzgasse wird mit grossem Fest gefeiert - 60 Jahre nach der Einweihung des ersten Pfadiheims an der Holzgasse (1956). 

 

 

 

 

  

 

 

    

   

 

  

  

2015:

  • Einweihung der Kunst am Bau "Kunst unterstützt Pfadihus" in Zusammenarbeit mit dem Kulturfonds Horgen lockt rund 80 Kunstinteressierte sowie junge und ältere Pfadis trotz Schneetreiben an die Holzgasse. Mit Rohbau-Besichtigung. Ein Erfolg.
  • Aufrichtefest mit Dankeschön-Zmittag für Baubeteiligte findet am 27. November 2015 statt 
  • Baustart ist am 10. August 2015
  • 1.Semester: Ausführungsprojektierung und Realisierung Pfadihaus Holzgasse kann beginnen
  • Januar: a.o. Mitgliederversammlung Verein (VFPH2O) gibt "OK" für Realisierung und übergibt die Realisierung der gleichzeitig neu gegründeten "Stiftung Pfadihus H2O" 

 

Fotos - rund um das Pfadihus Holzgasse (alt und neu)

Albumseite nicht verfügbar. Picasa-Zugriff nicht erlaubt (ungültiger Zugriffsschlüssel). Bitte melden Sie dies dem Webmaster.

Zum Projekt - zur Lage - zum Achitekten

Zum Projekt

Ein neues Pfadihus – wer darunter einfach einen barackenmässiger Unterstand für verregnete Übungsnachmittage versteht, liegt definitiv falsch:  Das neue Pfadihus ist auf heutige Bedürfnisse ausgerichtet und soll wieder für ein paar Jahrzehnte tauglich sein. Das neue Pfadihus ist eigentlich ein ausgewachsenes Freizeithaus, das Pfadis, andern Jugendorganisationen, aber beispielsweise auch Schulklassen offen steht. 30 Schlafplätze entstehen – je ein Dutzend  für Mädchen und Knaben, sechs weitere für Leitungspersonen oder eine Kleingruppe. Für den gemischten Lagerbetrieb mit Mädchen und Knaben müssen auch zwei separate Duschbereiche eingeplant werden. Und weil das Pfadiheim bauvorschriftsmässig als Pension gilt, sind hinsichtlich Brandschutz und Fluchtwege besondere Auflagen zu beachten – ein Pfadibaracke aus Holz wäre schon allein deswegen nicht möglich.

 

Zur Lage

Das Horgner Pfadihus steht seit Jahrzehnten da wo es steht. An der Holzgasse, am Waldrand, umgeben von Wiesland  – an tollster Lage mit Blick über ganz Horgen, die Halbinsel Au und den oberen Zürichsee mit den Glarner Alpen im Hintergrund. Das Pfadihus steht ausserhalb der Bauzone, an höchst empfindlicher landschaftlicher Lage. Nur weil der Besitzstand solcher Gebäude garantiert ist, darf das Pfadihus da überhaupt neu gebaut werden. Wir sind uns bewusst, dass solch ein Privileg auch Verpflichtung ist: Verpflichtung ein qualitativ hochwertiges Gebäude zu erstellen, dass architektonisch und materialmässig überzeugt, das sich optimal in die Umgebung und die Landschaft einfügt – insofern auch ein pfadimässig gutes Beispiel für einen sorgsamen, ja auch nachhaltigen Umgang mit Natur und Landschaft sein muss.

 

Zum Architekten

Wir sind stolz mit Felix Wettstein, geboren 1962 in Zürich,  einen renommierten Schweizer Architekten für das Projekt gewonnen zu haben. Einer, der zudem das Horgner Pfadihus sozusagen im Blut hat. Büsi heisst er seit Wolfszeiten, pfadimässig ist er in der Gruppe Elch gross geworden, als Stammführer zog er mit Sparta ins Bula80. Büsi hat schon während seiner Aktivzeit Spuren hinterlassen: Das Logo der Abteilung H2O, der Samariterknoten der Pfadi Hirzel-Horgen-Oberrieden, stammt von ihm – er gewann in den 80er Jahren einen entsprechenden Wettbewerb. Der Anfang vieler Wettbewerbserfolge, einer grossen Karriere als Architekt: nach ETH-Studium und Wanderjahren, die ihn nach Barcelona und Madrid führten; nach Assistenzen und Lehraufträgen an der ETH machte er sich als Architekt in Lugano selbständig.  Er steht für sorgsame Renovationen und Umnutzungen sensibler Objekte, er baute spektakuläre Einfamilienhäusern und öffentliche Gebäude -  unter anderem die ausgezeichnete Bahnhofpassarelle in Basel, die Credit Suisse in der Luganeser Altstadt oder das Informatikgebäude der Università della Svizzera Italiana. Felix Wettstein und das Pfadiheim Horgen – das ist heute schon eine Erfolgsgeschichte.

Thomas Schäppi, Silty, April 2013

Das ist das Projekt

Süd und Ost Ansicht neues Pfadihus Holzgasse

 

Erdgeschoss und Obergeschoss

 

Schnitte durchs Haus

 

 

 

Ansichten der Baustelle an der Holzgasse im Dezember 2015